Wenn der Schoko-Jieper ruft…

Wenn der Schoko-Jieper ruft, gehöre ich zu den Leuten, die ihn dann einfach befriedigen. Denn wenn der Körper Schokolade haben möchte, gibt es doch sicherlich einen Grund dafür, oder?!
So auch heute. 14 Uhr und mein Körper schreit: „Gib mir Schoki!“. Aber bis auf zwei Stückchen Schokoladen-Kuvertüre habe ich nichts mehr im Haus. Und die so zu lutschen finde, selber ich, der kleine Schoko-Junkie, ein bisschen ekelig. Wie wäre es also mit Backen?

Gesagt getan, hier kommt ein Express Schoko-Jieper Rezept. Sowie die Gelegenheit für mich meinen Vorrat an Maronencreme, die ich immer kiloweise aus Frankreich importiere, ein wenig zu verringern.

Für 6 „Fondants au chocolat et à la crème de marron“ braucht ihr:

  • 50g schwarze Schokolade (in meinem Fall ist es Kuvertüre)
  • 50g Butter
  • 2 Eier
  • 2 TL Mehl
  • 250g Maronencreme

Wärmt den Backofen auf 180° C vor. Schmelzt die Schokolade und die Butter. Fügt die Maronencreme hinzu, sowie die Eier. Alles gut vermischen und schließlich die 2 TL Mehl hinzufügen. Ein letztes Mal vermischen.

Füllt den Teig in kleine Muffinformen ab. Ca. 15 Minuten im Ofen backen.

Fondant au chocolat et à la crème de marron

Durch die Maronencreme, bleibt dieser kleine Kuchen ganz weich und zart. Genießt es lauwarm, dann ist das Schoko-Glück perfekt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.