Schneller DIY Kranz aus Trockenblumen

DIY Kranz mit Trockenblumen

Trockenblumen sind eine wunderbare Möglichkeit sich einen Stück Sommer zu bewahren. Doch aufgepasst, sie sind nicht nur was für Nostalgiker! Ob als Strauß oder Kranz, die hübschen Blumen sind besonders pflegeleicht und das ideale Accessoire für neue Wohnideen. Vor allem Blüten, die bereits papierartige Blätter haben, wie z.B. Strohblumen, eignen sich besonders gut zum Trocknen. Als ich vor ein paar Wochen über den Markt gestolpert bin, habe ich am Blumenstand eine kleine Auswahl Strohblumen sowie ein paar Gräser für mein neuestes DIY mitgenommen.

Mein Vorhaben: einen einfachen DIY Kranz aus Trockenblumen. Als Basis dient mit der Innenreifen eines Stickrahmen aus Holz. Das wichtigste Werkzeug: die Heißklebepistole. Denn warum kompliziert machen, wenn geklebt werden kann.

Und so geht’s:

DIY Kranz mit Trockenblumen

Dauer: ca. 20 Minuten

Material: Stickrahmen aus Holz, Trockenblumen und Gräser nach Wahl, Klebepistole, Draht, Schere

DIY Kranz mit Trockenblumen

Schritt 1: Für dieses DIY wird nur der innere Holzkreis des Stickrahmens benutzt. Schneidet im nächsten Schritt die Stiele der Trockenblumen ab, sodass nur noch die Köpfe übrig bleiben.

DIY Kranz mit Trockenblumen
DIY Kranz mit Trockenblumen

Schritt 2: Heizt die Klebepistole auf und klebt nacheinander die Blumenköpfe auf die Oberseite des Rahmens.

DIY Kranz mit Trockenblumen
DIY Kranz mit Trockenblumen

Schritt 3: Bindet mit einem Stück Draht ein paar Gräser zu einem kleinen Bund und fixiert ihn an den Rahmen. Ihr könnt die Gräser zusätzlich mit etwas Heißkleber fixieren.

DIY Kranz mit Trockenblumen

Schritt 4: Klebt anschließend weitere Trockenblumen-Köpfe auf den Holzrahmen.

DIY Kranz mit Trockenblumen

Schritt 5: Zum Schluß, schneidet die Gräserenden ab. Fertig ist der Trockenblumenkranz. Nachmachen dringend empfohlen!

DIY Kranz mit Trockenblumen

Wie sehen eure Versionen aus? Postet sie auf Instagram und taggt mich @monochromediy auf euer Bild. Die schönsten Kränze teile ich in meinen Stories. Ich bin gespannt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.