Nicht immer alles gelingt…

Man muss es ja zugeben: Nicht alle DIY-Projekte gelingen. Hier ein Beispiel:

Irgendwo hatte ich gelesen, dass man Stoff prima mit Chlor bleichen kann. Prima, dachte ich mir, das wäre perfekt für mein graues T-Shirt. Denn ich wollte es mit einem dieser schönen Dip&Dye-Effekte etwas aufpeppen, bzw. einfach den unteren Teil des T-Shirts bleichen. Ich also das DanKlorix rausgepackt mit dem ich meine Küchentücher wasche für ein besseres Waschergebnis (hört sich an wie eine billige Waschmittel-Werbung…), den unteren Teil des T-Shirts 2,5 Stunden in das stark riechende Mittel getunkt, das T-Shirt ausgespült und trocknen lassen… Und? Tja, nix, und.

Seht selber:

VORHER

DSC03233

NACHHER

DSC03234

Seht ihr einen Unterschied? Ich auch nicht…

Was mach ich nun mit dem T-Shirt? Habt ihr Ideen?

3 Kommentare

  1. Das ist ja ärgerlich! Gute Idee. Schade, dass es nicht funktioniert hat. Spontan wüsste ich jetzt aber auch nicht, wie das sonst gehen sollte. Wie wäre es denn, wenn du es stattdessen mit Färben versuchst… Da gibt es doch auch diese Farben für die Waschmaschine… Vielleicht klappt der Effekt den du damit vorhattest ja so. z. B. mit Schwarz. Bin gespannt ob du noch eine Lösung findest.

    Liebe Grüße

    Nathalie

      • wenn es nicht bleichen geht, dann lässt es sich auch nicht färben. es wird wohl einen kunstfaser-anteil haben, dann geht da gar nix. du kannst es ganz normal auswaschen, damit das danclorix-rausgeht, aber dann kannst es nur noch zerschneiden, was raufbügeln, raufnähen oder sonstwie anderweitig verwenden – als wäscheklammernsack mit ’nem kleiderbügel oben durch und ’nem loch vorne zum herausholen der klammern. gutes gelingen. (wenn du so was entfärben willst, musst du immer REINE BAUMWOLLE nehmen, kein gemisch!) lg brix

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.