Gobelin und Leder: Turnbeutel im edlen Look

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Lange hatte ich das Gefühl mit meinen alten Rucksäcken alleine zu sein. Während andere die Laptops und Notizbücher in schicke Handtaschen stopften, schleppte ich meine selbst gemachten Turnbeutel und Rucksäcke mit mir rum. Seit zwei, drei Jahren sind Rucksäcke aber wieder in Mode. Höchste Zeit also euch eine knackige Anleitung für einen Turnbeutel aus meinem liebsten Stoff vorzustellen. Erkennt ihr ihn? Im Sommer hatte ich bereits ein paar Espadrilles daraus genäht. Mit Leder und Gobelinstoff ist der Turnbeutel sogar ganz schön salonfähig.

 

Balken DIY

Zeitaufwand: etwa 1,5 Stunden (ich bin aber auch eine lahme Näherin)
Material: 40×100 cm Gobelinstoff (hier das Rosenmuster das ich benutzt habe), 40×40 cm glattes Leder, 40×8 cm Leder mit Krokodruck, dickes Garn, Ösenset (5,5 mm), 5 Meter (Leder)Kordel, Lochzange, Nähmaschine mit Ledernadel

Und so geht’s:

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff         Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Schritt 1: Da der Gobelinstoff ziemlich strapazierfähig ist, werden Vorder- und Rückseite in einem Stück verarbeitet. Es ist kein Futter nötig.
Legt euch den Gobelinstoff zurecht und faltet ihn der Breite nach links auf links. Legt nun das glatte Lederviereck auf die unteren 20 cm und stülpt es um. Das Leder bildet den Boden der Tasche. Näht das Leder mit einem sauberen Steppstich auf beiden Seiten fest. Wichtig: Am Anfang und am Ende jeder Naht heißt es „verriegeln“ damit die Naht nicht aufgeht.

Kleiner Tipp: Das sich das Leder nicht mit Nadeln stecken lässt, benutzt doch einfach Masking Tape oder Kreppband. So bleibt das Leder sicher auf dem Stoff liegen.

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff          Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Schritt 2: Befestigt nun mit etwas Masking Tape einen Streifen Leder mit Krokoprägung oberhalb des glatten Leders. Bringt es etwas schräg an für einen hübschen Effekt. Näht die Streifen mit einem Steppstich fest. Auch hier heißt es wieder: „Verriegeln“. Dreht den Stoff schließlich rechts auf rechts.

Schritt 3: Wer mag, kann die Stoffkanten nun mit einem Zickzackstich versäubern. Wer hat, auch gerne mit Overlock-Maschine.

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff          Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Schritt 4: Nun fertigen wir an dem obersten Stoffrand den Tunnelzug für den Turnbeutel an. Schlagt dafür den Stoff dafür links und rechts 1 cm ein und näht ihn auf einer Länge von 5 cm mit einer Steppnaht fest. Klappt nun den Stoff 2,5 cm nach innen und näht ihn mit einer Steppnaht fest. Schon habt ihr einen Tunnelzug!

Schritt 5: Jetzt könnt ihr die Seiten des Turnbeutels zusammen nähen. Auch hier reicht ein gewöhnlicher Steppstich.

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff          Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

Schritt 6: Nun kommt der spannende Moment: Das Anbringen der Ösen. Das geht am besten mit einer Lochzange um das Loch in den Stoff und das Leder zu stanzen. Übt erstmal mit einem Stück Leder. Für meinen Rucksack habe ich tatsächlich 6 Ösen benötigt, bis ich meine erste befestigt bekommen hatte.

Schritt 7: Schneidet die Kordel in zwei Hälften. Fädelt nun die Kordelstücke durch den Tunnelzug und zieht sie durch die Ösen. Befestigt die Kordel mit einem Knoten. Et voilà, der schicke Turnbeutel ist fertig!

Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff
Turnbeutel aus Leder und Gobelinstoff

2 Kommentare

  1. WOW!
    Der sieht großartig aus!
    Im Geschäft hätte ich den sofort gekauft und mitgenommen und er wäre ohne Umschweife eines meiner neuen Lieblingsstücke.
    Steht schon auf meiner DIY-Bastel-Liste. :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.