Einladung zum Frühstück: Pfirsich-Rosmarin-Marmelade

Pfirsich-Rosmarin-Marmelade

Ich habe den Samstag morgen genutzt um frühzeitig zum Markt zu gehen. Während ich es sonst immer nur knapp vor Schluss schaffe und mich mit den „Resten“ zufrieden geben muss, bot sich mir dieses Mal Berge von Obst, Gemüse, Kräutern, Blumen und mehr an. Doch ich hatte eigentlich nur ein Ziel: Die duftenden Weinbergpfirsische am Ende des Marktes. Für meine Einladung zum Frühstück am nächsten morgen fehlte mir nämlich noch ein fruchtig-süßes Mitbringsel: Pfirsich-Rosmarin-Marmelade.

Diese Marmelade gehört zu meinen Lieblingssorten. In Weißwein gekocht, entfalten die Pfirsiche ihr ganz besonders süßes Aroma. Der Rosmarin gibt dem Ganzen dann einen leicht würzigen Geschmack, der diese Marmelade, ob auf Brot oder zum Käse zu einem echten Geschmackserlebnis macht.

Für dieses Rezept benötigt ihr:

  • 1 Kg Weinbergpfirsische
  • Den Saft einer halben Zitronen
  • 4 Zweige Rosmarin
  • etwa 350 ml Weißwein
  • 500 g Gelierzucker 2:1

Die Pfirsiche putzen, in kleinen Stücken schneiden (mit Haut) und mit dem Weißwein, dem Zitronensaft und den Rosmarinzweigen weich kochen. Den Rosmarin rausfischen und alles fein pürieren. Den Gelierzucker untermischen und nach Packungsanleitung kochen.

Die fertige Marmelade in Einweggläser füllen, verschrauben und zum Abkühlen auf den Kopf stellen.

Kleiner Tipp für alle, die ihre Gläser beschriften möchten: Bei der Online-Suche nach Etiketten bin ich auf die Download-Rubrik von Lecker.de gestoßen. Dort findet ihr eine schönen Sammlung an kostenlosen Etiketten und sonstigen Vorlagen zum selber ausdrucken. Zu den Downloads geht es  hier entlang.

Pfirsich-Rosmarin-Marmelade

Pfirsich-Rosmarin-Marmelade

2 Kommentare

  1. Hey,
    Das Rezept klingt toll! Wie viele Gläser bekommst du aus der angegebenen Menge denn raus?

    Liebe Grüße,

    Thuy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.