DU it yourself: Beton

Hocker aus Beton

Liebe DIY-Freunde,

es ist wieder soweit! „DU it yourself“ geht in die zweite Runde, diesmal mit dem Thema Beton.

DUityourselfWie bereits hier angekündigt, stelle ich unter dem Motto “DU it yourself” jeden 12. des Monats ein Bastel-Projekt zu einem übergeordneten Thema vor. Ihr habt dann einen Monat Zeit um eure eigenen Projekte in die Link-Sammlung weiter unten zu setzen. Egal wie oder wo ihr das Projekt umsetzt, es ist alles erlaubt was gefällt und was zu dem Thema passt. Am Ende jedes Monats haben wir dann ein tolles Album voller inspirierender Ideen zu einem bestimmten Thema.

Nun zu meinem eigenen Beitrag. Ihr habt sicherlich schon mitbekommen, dass ich ein absoluter Beton-Fan bin (hier, hier oder hier), daher kommt die Auswahl des Themas nicht von ungefähr. Und ich brauchte zudem eine zusätzliche Sitzgelegenheit. Daher ist mein Du it yourself-Beton-Projekt ein kleiner Betonhocker geworden.

Für dieses selbst gemachten Hocker benötigt ihr:

  • Zement oder Beton
  • Wasser
  • Holzbeine (Ich habe einfach Holzstäbe im Baumarkt gekauft, die ich auf 45 Zentimeter gekürzt habe)
  • Einen Eimer, groß genug um als Sitzfläche zu dienen
  • Etwas Öl

Hocker aus Beton  Hocker aus Beton

Hocker aus Beton

 Schritt 1: Ölt den Boden des Eimers ein, damit der Beton später einfach rausflutscht und nicht am Eimer kleben bleibt.

Schritt 2: Mischt den Beton und das Wasser im Eimer zu einer homogene Masse zusammen.  Klopft den Eimer dabei ein paar Mal auf den Boden, damit sich die Masse gut verteilt und die Luftblasen entschwinden.

Schritt 3: Steckt die Holzbeine in den Beton und lasst das Ganze etwa 3 bis 4 Tage trocknen.

Schritt 4: Zieht den Hocker aus dem Eimer raus. Fertig ist das gute Stück.

Hocker aus Beton    Hocker aus Beton

Um das Ganze noch etwas aufzupeppen, habe ich die Fußenden mit Blatt-Kupfer (in verschiedenen Höhen) verziert. Ihr könnt die Füße aber auch streichen oder ganz einfach natur lassen.

Hocker aus Beton

Nun seid ihr dran: Bis zum 11. Juni habt ihr Zeit eure eigenen Beiträge zum Thema BETON hier einzutragen. Deko-Accessoires, Schmuck oder gar ganze Möbel… Es ist alles erlaubt was euch das Thema Beton inspiriert. Dafür müsst ihr einfach auf den blauen Button „Add your Link“ klicken und eure Beiträge verlinken. Die Seite ist sehr intuitiv, aber solltet ihr dennoch Fragen haben, meldet euch einfach. Wichtig ist, dass euer Beitrag irgendwo einen Link zu meiner Seite enthält. Nur mit diesem sogenannten Backlink nimmt das Tool auch euren Beitrag auf.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr den Banner oben kopieren und auf die DU it yourself-Seite verlinken. Der Hashtag für Twitter ist übrigens #DUityourself.

Ich bin auf eure Beiträge gespannt!!

PS: In der letzten DU it yourself-Ausgabe zum Thema Origami hatte ihr die Möglichkeit ein Abo der Zeitschrift Handmade Kultur zu gewinnen. Der Gewinner steht nun fest. Gewonnen hat die Nummer 2, der Beitrag von „Ludorn„. Herzlichen Glückwunsch! Du bekommst gleich eine Mail von mir. Alle Origami-Projekte findet ihr hier.

22 Kommentare

  1. Moin Laetitia,

    der Hocker ist wunderschön! Ich möchte schon lange etwas mit Beton machen, habe mich aber bisher noch nicht rangetraut… Deine Anleitung sieht aber sehr einfach aus, vielleicht probiere ich es doch – vielen lieben Dank für die Inspiration!

    Liebe Grüße
    Daniela

    • monochrome

      Hallo Daniela,
      ja, trau dich nur. Beton ist einfach faszinierend!
      Lieben Gruß Laetitia

  2. Hallo Laetitia, ein wundervolles Thema! Ich bereite schon diverse Formen vor und freue mich darauf, wieder mal mit Beton zu arbeiten. Die Ergebnisse dann später … :D LG vonKarin

  3. Vielleicht solltest auch auch mal auf die original Tutorials hinweisen,anstatt das immer so als deine Idee zu verkaufen.

    • monochrome

      Hallo Enzo,
      das hier ist ein originales Tutorial, da ich mir den Hocker mit den Kupfer-Füßen selbst ausgedacht und umgesetzt habe. Ich bin allerdings sicherlich nicht die Einzige, die Beton-Hocker mit Hilfe eines Eimers und Holzfüße umsetzten würde. Das behaupte ich auch nicht.
      Liebe Grüße Laetitia

  4. Hmja, finden deinen Blog toll…soll jetzt nichts gegen die Sache sein.

    Aber mir sind halt schon paar Tutorials aufgefallen, wo es irgendwie klar war woher du da deine Inspiration her hast, Finde nur das gehört zu einen guten Blog dazu, dass man schreibt „hey hab dort, dies und das gesehen…etc „.

    Ob du das ganze dann ein wenige veränderst (wie bei den Stormtroopern) oder es einfach genau so machst ( Hocker ), da ist ja gar nichts gegen einzuwenden.

    • monochrome

      Hallo Enzo,
      wenn es eine eindeutige Quelle gibt, auf der meine Projekte/Ideen basieren, versuche ich sie auch immer anzugeben. Das kannst du gerne in den diversen Beiträgen nachlesen (Bildcredit und/oder Linkverweis). Allerdings sehe ich beim Hocker nicht ein, warum ich irgendetwas angeben soll. Wenn du aus einer Gießmasse etwas anfertigen möchtest, gibt es keine 10 Millionen Möglichkeiten: Form finden, einölen, mit Gießmasse füllen, trocknen lassen, feste Masse aus der Form nehmen. Dann ist es ziemlich klar, dass mehrere Leute ähnliche Produkte anfertigen.
      Lieben Gruß Laetitia

  5. Ah, Beton steht auch noch ganz groß auf meiner DIY-Liste. Diesen Monat werde ich es nicht schaffen mitzumachen, da ich voll ich Hochzeitsstress bin, aber diesen Sommer muss ich unbedingt mal an den Beton ran!
    Liebe Grüße,
    Anni

  6. Hallihallo,

    Tolle Idee. Das werde ich auf jeden Fall aufgreifen. Sag mal blöde Frage, wenn du die Holzbeine in die Masse steckst, hast du das vorher antrocknen lassen oder einfach reingesteckt? Rutschen die nicht durch, bzw. sieht man die Enden auf der Sitzfläche?
    Dankeschön für deine Antwort :)
    Lieben Gruß, Anne

    • monochrome

      Hallo Anne,

      je nachdem wie flüssig deine Masse ist, würde ich es etwas antrocknen lassen, dann kann auch nichts wegrutschen. Beim Reinstecken ist natürlich etwas Fingerspitzengefühl gefragt, denn steckt man es bis auf den Grund, könnte man die Enden auf der Sitzfläche sehen.

      Liebe Grüße Laetitia

  7. Dein Hocker sieht ja schick aus…aber hast Du ihn auch schon mal verwendet?
    Wenn der richtig belastet wird kommen die Füsse von ganz alleine durch oder raus…wenn Du ohne Bewehrung betonierst wird das nicht lange halten.
    Die Füsse ziehen im Beton Wasser und quellen auf, wenn sie später trocknen schwindet das Holz wieder, dann werden sie schon lose…
    Mich würde interessieren ob das gute Stück schon genutzt wurde und ob es noch lebt…bitte um ehrliche Antwort!
    Ansonsten interessiere ich mich auch für Beton und werde demnächst einen Tisch betonieren…Beton gefällt mir auch…aber es steckt etwas mehr dahinter als eine „Giessmasse“ anzurühren und „trocknen“ zu lassen.
    Gruss Philipp

    • monochrome

      Hallo Philipp,
      der Hocker wird ab und zu benutzt, aber dient hauptsächlich als Dekostück. Wie du schon sagst, mit der Zeit lockern sich die Füße. Die habe ich einfach mit etwas Kontaktkleber nachgeklebt. Bislang hält er allerdings 1a.
      Das Risiko ist letztendlich immer, dass der Beton bricht. Du solltest daher bei viel benutzten Objekten oder Möbelstücken Gewebeband oder Gewebevlies einarbeiten. So ist der Beton viel stabiler.
      Ich wäre gespannt, deinen Tisch zu sehen. Schick mir dann doch mal ein Foto.
      Liebe Grüße
      Laetitia

      • Hey wenn man in dem eine der Beine die nachher im Beton stecken vorher Nägel oder Schrauben reinmacht hat man das Problem nicht mehr. Wichtig ist aber vorher zu Bohren damit das Holz nicht springt.
        Ich würde auch empfehlen die Beine unten so abzuschrägen das die Fläche den Boden berührt. Verändert die Druckverteilung und macht den Hocker ebenfalls langlebiger,

        Lg

  8. Hi Laetitia,
    richtig tolle Idee! Ich mag auch total Betonmöbel und wenn man sie sich selbst macht, sind sie auch erschwinglich! :) Deswegen vielen Dank für dein Tutorial! Ich hab noch ne Frage: Würde mir gerne den Hocker nachbauen, aber hätte gerne einen dunkeleren Beton wie ich ihn hier gefunden hab: http://monomentals.com/betonmoebel
    Kannst du mir einen Tip geben, wie man den Beton dunkel bekommt? Geht das mit normalen Baumarktbeton?
    Vielen Dank und vG

  9. Hey Laetitia, was denkst wie viel Kilo Universalzement benötigt man etwa für einen Hocker? Reicht man da mit 15kg hin?
    Viele Grüße
    Lars

    • Hi Lars, ich habe leider die genaue Kilozahl nicht mehr im Kopf, aber viel benötigst du nicht. Ich hatte für dieses Projekt nur ein 5kg-Sack gekauft und das hat vollkommen gereicht.
      Liebe Grüße
      Laetitia

  10. Hi,ich werde mich auch an ein Projekt mit Beton Wagen..Allerdings Less ich immer vom heimischen von Quarzsand.. Das machst du scheinbar nie?! Und es wird trotzdem erstaunlich gut :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.