DIY zum Muttertag – Blumige Einladung zum Brunch

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

Am 10. Mai ist Muttertag. Ob man diesen kommerziellen Feiertag feiert oder nicht, ist jedem selbst überlassen, aber ich mag es meine Mama mit einer selbst gemachten Kleinigkeit zu überraschen. Dieses Jahr habe ich mir daher ein paar Bastelprojekte rund um das Thema „Einladung zum Brunch“ überlegt. Den Anfang macht eine blumige Einladung präsentiert in einer Eiswaffel. Das Mini-Bouquet überrascht mit seiner originellen Form und lädt zur Mutter-Tochter-Schlemmerei ein.

Viel benötigt ihr für dieses kleine DIY nicht: Ein paar frische Blumen vom Markt, Karton, Kordel und eine Eiswaffel vom nächsten Eisstand reichen aus. Wie es geht zeige ich euch in wenigen Schritten weiter unten.

Balken DIY

Zeitaufwand: 10 Minuten
Material: Blumen eurer Wahl (hier 4 weiße Ranunkel, 5 Stiele Vergissmeinnicht, 4 Stiele … Name hab ich vergessen), eine Eiswaffel, rosa Karton, rosa Baumwollschnur sowie Stift, Schere, Lineal, Locher

Und so geht’s:

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel  Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

Schritt 1: Schneidet ein etwas 6 x 4 cm großes Etikett aus dem Karton und locht es mittig. Beschriftet es mit dem Satz euer Wahl (hier „Einladung zum Brunch“) und fädelt durch das Loch ein Stück Kordel durch.

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

Schritt 2: Bindet aus den Blumen einen kleinen Strauß und wickelt ein Stück Kordel drumherum. Stutzt den Strauß auf etwa 15 cm und bindet das Etikett fest. Setzt den Mini Strauß kurz vor dem Verschenken in die Eiswaffel.

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

Mini Muttertagsstrauss in einer Eiswaffel

4 Kommentare

  1. Pingback: Lieblingsstrauß zum Nachmachen | monochrome

  2. Pingback: DIY Muttertag romantischer Traumfänger mit Ziergras | monochrome

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.