5 Fragen an sueco + Give-away

Interview mit sueco

LEDERTASCHEN SELBST GEMACHT – DAFÜR STEHT SUECO. DAS KLEINE START-UP AUS MÜNCHEN STELLT SICH IM FÜNF-FRAGEN-INTERVIEW VOR. 

Ob Lederexperte oder Anfänger, mit den Do-It-Yourself-Sets von sueco wird die Verarbeitung von Leder und das Nähen von Taschen, Laptoptaschen und Co ein Kinderspiel. Schluss mit der lästigen Materialsuche: Die sueco-Sets können individuell in den jeweiligen Wunschgrößen und -farben zusammengestellt werden. Letztes Jahr hatte ich mich bereits im Selbsttest an die Handtasche mit dem liebevollen Namen Barer herangewagt und wollte nun mehr über das Münchner Start-Up erfahren. Julio Brinkmann beantwortet mir meine fünf Fragen.

Erzähl doch mal, wer seid ihr und was macht ihr?

Auf www.sueco.de lassen sich individuelle Sets zur Herstellung herrlicher Handtaschen, Laptoptaschen sowie Handyhüllen ganz nach den eigenen Vorstellungen zusammenstellen. Dabei sind alle Do-It-Yourself-Kits so konzipiert, dass keinerlei Vorkenntnisse für die Verarbeitung notwendig sind. So sorgt etwa eine spezielle Vorstechschablone für eine gerade und gleichmäßige Naht und die einfache Anleitung beschreibt detailliert jeden Arbeitsschritt.

Interview mit suecoInterview mit suecoInterview mit sueco

Für unsere Produkte verwenden wir ausschließlich vegetabil gegerbtes Leder aus Italien, welches von uns handverlesen wird, bevor es angeboten wird. Zudem versuchen wir eine breite Palette an Farben für Leder, Garn und Zubehör anzubieten, damit sich jeder nach seinem Geschmack bei uns austoben kann.

Wir haben unsere junge Firma bereits im Jahr 2012 während des Studiums gegründet. Von dem ursprünglichen Gründerteam bin jedoch nur noch ich, Julio Brinkmann (27), dabei. Ich bin verantwortlich für die IT, das Marketing und den Vertrieb. Seit einem halben Jahr ist nun auch Christine Forster (25) mit an Bord. Die gelernte Modedesignerin hat bereits einige Erfahrung im Taschen- & Accessoirebereich sammeln können und kümmert sich nun mit Herz und Seele um die Produktion unserer Sets sowie die Entwicklung neuer Modelle.

„Man fühlt das Naturprodukt nicht nur, man kann es riechen und sehen.“

Woher kommt Eure Liebe für Leder und wer hat euch die Lederverarbeitung beigebracht?

Unsere Idee wurde aus der Not geboren. Einer der Gründer wollte seiner Freundin etwas unglaublich schönes zu Weihnachten schenken und entschloss sich, ihr eine echte Ledertasche zu nähen. Das Ergebnis war am Ende überragend, doch der Prozess von der Idee zur Tasche sehr langwierig. Es gab sehr viele Fragen zu klären und die wenigsten würden sich so etwas zutrauen. Sogar Hobby-Näherinnen schrecken vor dem Umgang mit Leder zurück. Doch per Hand ist dies wirklich sehr einfach. Es werden Löcher vorgestochen und dann wird mit zwei Stumpfen Nadeln Garn durchgefädelt. So entstand die Idee, einfach ein Set anzubieten das all diese Schritte vereinfacht und es so wirklich jedem ermöglicht ein tolles handwerkliches Produkt anzufertigen.

Interview mit sueco

Neben dem Aspekt, dass wir diese Hürde für unsere Kunden umgehen wollten, ist Leder ein unglaublich hochwertiges Material mit einer faszinierenden Natürlichkeit. Man fühlt das Naturprodukt nicht nur, man kann es sogar riechen und sehen, denn kein Leder ist wie das andere! Jedes Lederstück an sich ist schon ein Unikat.

Die Verarbeitung mit Leder basierte anfänglich tatsächlich auf Recherche und Testreihen von Produkten. Wir haben einfach angefangen mit dem Leder zu arbeiten und der Aspekt, dass wir damals alle Quereinsteiger waren, kam unserem Konzept sehr zu Gute. Denn wenn wir diese Taschen einfach nähen konnten, dann muss dies auch für unsere Kunden möglich sein. Umfragen im Freundeskreis und auf der Straße gaben Anhaltspunkte zur Verbesserung. So haben wir eine Menge dazugelernt und die Taschen nach und nach verbessert.

Interview mit sueco

Habt ihr ein Lieblingsprodukt im Shop?

Natürlich hat da jeder so seinen Liebling. Ich habe mich zum Beispiel in ein Produkt verliebt, das es erst kurz vor Weihnachten geben wird: Eine Umhängetasche für Herren aus einem rustikalen Leder. Chrissi freut sich dagegen jedes Mal wenn eine Bestellung für den Geldbeutel Caruso eingeht – denn der ist einfach perfekt!

„Dran glauben und immer weiter machen“. 

Woher nehmt ihr die Inspiration für eure Produkte?

Da gibt es ganz viele Einflüsse. Zum einen ist jeder der in einen Designprozess eingebunden ist von Haus aus ein guter Beobachter. Wir sehen die Leute auf der Straße und im Freundeskreis und können natürlich einen gewissen Trend erkennen und hinterfragen. Aber wir überlegen uns natürlich auch was sueco aus der Sicht des Kunden fehlen könnte – wir haben zum Beispiel momentan nur eine Shopper Handtasche für Damen, das Pendant für den Herren kommt jetzt zu Weihnachten: Die klassische Umhängetasche.

Interview mit sueco         Interview mit sueco

Welchen Tipp habt ihr für DIY-Begeisterte, die ihr Hobby zum Beruf machen möchten?

Auf jeden Fall dran glauben und immer weiter machen. Aber man darf nie die Realität aus den Augen verlieren. Um sich ein sicheres Standbein aufbauen zu können muss man auf jeden Fall den Fakten ins Auge blicken, viel kommunizieren, Kontakte knüpfen und sich permanent hinterfragen. Aber wer sich da durchbeißt, wird vielleicht belohnt. Wir wünschen allen die es versuchen möchten viel Glück!

Die sueco-Produkte könnt ihr hier online und auf DaWanda shoppen. Ihr findet sie aber auch ganz traditionell offline in ihrem kleinen Atelier in der Untere Grasstraße 5 in 81541 München.

 

GEWINNSPIEL

Interview mit sueco

Wer sich nun selber an das Abenteuer Leder heranwagen möchte, sollte die Gelegenheit nutzen und in den Lostopf springen. Bis zum 17. Dezember habt ihr nun die Chance ein CARUSO-Set in der Farbe eurer Wahl zu gewinnen. Hinter dem hübschen Namen verstecken sich alle Materialien zur Anfertigung eines reizenden Geldbeutels (CARUSO, ab 25€ je nach Materialwahl). Denkt daran, in ein paar Tagen ist Weihnachten… Vielleicht sucht ihr ja noch ein Geschenk!

Wer das sueco-Set CARUSO gewinnen möchte, muss einfach folgende Regeln beachten:

Hinterlässt mir hier auf der Seite einen kurzen Kommentar und verratet mir für wen das Set ist und wie ihr den Geldbeutel am liebsten gestalten möchtet (geht dafür am besten hier auf den Taschen-Konfigurator). Alle die zusätzlich meine Facebook-Seite oder mein Instagram liken oder sogar den Beitrag teilen, bekommen eine zusätzliche Stimme. Notiert mir dafür in den Kommentaren wo ihr den Beitrag geteilt habt.

  • Teilnahmeschluss ist der Mittwoch, 17. Dezember 2014, 24 Uhr.
  • Der Gewinner wird unter allen gültigen Kommentaren mittels Random.org ausgelost und per Mail benachrichtigt.
  • Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Ich verschicke nur nach Deutschland.

Viel Glück euch allen!

Interview mit sueco

Interview mit sueco         Interview mit sueco

13 Kommentare

  1. Das ist ja toll! Ich würde die Geldbörse meinem Freund in Patinagrau und CognacDark schenken, weil er einerseits Leder als Material total gerne mag und sich andererseits schon seit Wochen über seine Geldbörse beschwert, die sich langsam ihrem Lebensende entgegenneigt :) Liebe Grüße, Lisa

  2. Ich finde die Idee ganz toll und würde mich sehr über den Gewinn freuen! Zum Glück wohnt mein Cousin in München, da wäre auch das Verschicken kein Problem.
    Die fertige Geldbörse würde ich meinem ältesten Sohn schenken (mit ein bisschen Inhalt).
    LG Elke

  3. Susanne L.

    Schön fände ich orange und patinagrau mit pinken Nähten.
    Deshlab mache ich gerne mit!
    LG Susanne

  4. Ich suche noch nach einem Geschenk für meine beste Freundin. Sie bastelt selber gerne und mir gefällt das hochwertige Material. Ich freue mich, wenn ich ihr so etwas besonderes schenken kann. Ich dachte an Leder- und Taschenfarbe rot, Garnfarbe pink.
    LG, Nadine

  5. Ich würde meinem Freund eine Freude damit machen wollen. Der trägt seinen Geldbeutel tägl. in der Hosentasche mit sich rum. Somit braucht er nen robusten Geldbeutel. Patinagrau mit Patinagrauer Tasche und schwarzer Naht wäre super. Ich liebäugle ja mit einer Variante in Englischbraun und pinker Ziernaht. Das könnte ich mir ja zu Weihnachten gönnen. LG Maria

  6. Das macht richtig Spass, nach eigenen Vorstellungen eine Börse zu gestalten.
    Danke für den Tipp und die Gewinnmöglichkeit:-).
    Ich würde meiner Schwester die Börse in BeigeVelours, Dunkelgrau mit pinken Nähten schenken.
    Lieben Gruß,
    Sarah

  7. OMG – ich wäre total egoistisch und würde die Börse behalten (…ist einfach zu schön …). Ich hätte sie dann liebend gerne in Lederfarbe beige-velour und Taschenfarbe lila. Garn in beige. Schön auffällig, damit man sie in der Handtasche immer gleich findet.
    Herzlichste Grüße
    vonKarin

  8. Ich suche noch verzweifelt nach Ideen für ein Geburtstagsgeschenk für meinen Papa. Für Ihn wäre die klassische Dunkelgraue Variante am passendsten, die finde ich sehr edel.

  9. Pingback: Lieblinge der Woche #Leder – monochrome

  10. oh – ich finde die Kombi dunkelgrau mit rot und schwarzen Nähten sehr edel. Meine Schwester würde sich sicherlich sehr darüber freuen :o)
    Viele Grüße
    Carolin

  11. Die Börse in klassischem Patinabraun/Patinabraun/Braun wäre ein tolles Geschenk für meinen Vater! Anfertigen würde ich es aber selbst, damit es persönlicher wird *.*
    Viele Grüße

  12. Vielen Dank für eure zahlreiche Teilnahme! Das Gewinnspiel ist zu Ende und der Zufall hat entschieden: Der glückliche Gewinner ist die Nummer 4 „NADINE“.

Schreibe einen Kommentar zu vonKarin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.