5 Fragen an Snug.Studio + Give-Away

Produkte von Snug.Studio

DIE MÄDELS VON SNUG.STUDIO ÖFFNEN DIE TÜREN IHRES ATELIERS UND BEGEISTERN MIT KLAREN ANTWORTEN IM INTERVIEW. 

Minimalistisch mit einem Hauch nordischen Chic, elegant und manchmal auch verspielt, das deutsche Label SNUG.STUDIO begeistert mit allerlei wunderbaren Wohnaccessoires, die meisten aus Holz, Papier und Pappe. Was doch so spielend leicht und frisch wirkt, entsteht in aufwendiger Arbeit. Dabei erzählt jedes Objekt seine ganz eigene Geschichte und spiegelt die Anforderungen und die Sorgfalt, die die Designerinnen Berit und Kerstin ihren Objekten entgegen bringen. In fünf Fragen stehen sie mir Rede und Antwort und erlauben einen kleinen Blick hinter die Kulissen von SNUG.STUDIO.

Produkte von Snug.Studio

Erzählt doch mal, wer seid ihr und was macht ihr?

Wir sind Berit und Kerstin von SNUG.STUDIO. Mittlerweile sind das aber eigentlich gar nicht mehr nur wir. Zu unserem Team gehören auch Samirah, Bettina, Amelie und Heiko. Und immer wieder liebe Praktikantinnen, die uns tatkräftig unterstützen.
So ziemlich genau zu dieser Zeit ist SNUG.STUDIO 5 Jahre alt! Also um genau zu sein am 12.Dezember, denn da fand damals unsere Einweihungsparty statt.
Hier in unserem Studio entstehen Ideen für kleine Produkte hauptsächlich fürs Wohnen. Klar und zurückhaltend, wenn auch durchaus mal ganz farbenfroh, sollen sie sein unsere Produkte. Aber die Ideenentwicklung ist dann auch nur der Anfang! Die Produkte wollen Konzepte haben, technische Zeichnungen, Farben, Materialien… sie müssen DIN Normen entsprechen – und danach brauchen sie Hersteller. Wenn Sie danach, also nach der Herstellung (was durchaus ein langer Prozess ist) hier bei uns ankommen, dann beginnt der 2. Teil der Arbeit. Wir machen Fotos und schreiben Texte. Das brauchen wir für unsere Webshops und natürlich für die gesamte Vermarktung des Produktes.
Ist das neue Produkt erst einmal in den Markt eingeführt, geht es weiter mit dem Verkauf. Rechnungen müssen geschrieben werden, das Produkt muss verpackt werden, damit es dann sicher beim Kunden ankommen kann!
Drumherum gibt es natürlich noch soooo viel mehr Dinge zu erledigen und zu tun, so dass uns allen nie langweilig wird.

„learning by doing“.

Produkte von Snug.Studio   Produkte von Snug.Studio

Ihr scheint ja eine Vorliebe für Papier und Holz zu haben. Woher kommt diese Liebe und wer hat euch die Verarbeitung dieser wunderbaren Materialien beigebracht?

Holz als Material war zuerst da. Ich hatte schon immer ein Faible für Holz. Liebe den Geruch von Sägespänen, die Verarbeitbarkeit, die Struktur und die Haptik. Nur Falten kann man es eben nicht so gut. Da musste also ein neues Material her. Papier und Pappe. Auch hier lassen sich wunderbar Modelle und Prototypen anfertigen. Kann sein dass sich das daher so ergeben hat.
Wir hatten da beide eigentlich keine besonderen Vorkenntnisse – so war es learning by doing!

Habt ihr ein Lieblingsprodukt im Shop?

Nein eigentlich nicht, ich mag viele unserer Produkte. Es sind so viele verschiedene Arten von Produkten dabei. Wir haben keine sehr klare Produktlinie. Was aber auch nichts macht, da ja jedes Produkt für sich stehen soll. Bei uns ist fast für jeden etwas dabei. Ein Produkt ist etwas, wie soll ich sagen, niedlicher, eins eleganter, eins trendiger.
Mir gefallen Produkte am besten, die zeitlos sind. Sie sind so schön ehrlich. Aus sich heraus entstanden. Ich glaube, das haben wir bei einigen Produkten schon geschafft – da bin ich sehr zufrieden mit.

Produkte von Snug.Studio

magnets_monitor

Woher nehmt ihr die Inspiration für eure Produkte?

Wir halten die Augen offen. Wir sind ständig auf der Suche. Wir haben Lust auf Neues. Wir lieben gute Produkte. Wir reduzieren Dinge gerne auf Ihre Grundformen. Werden förmlich angezogen von allem poetischen, emotionalem. Lieben es unseren Produkten einen gewissen Clou zu geben. So laufen uns neue Ideen meistens unverhofft über den Weg. So entstehen mal mehr und mal weniger neue Produkte – eben nicht das typische neue Produktsortiment zur neuen Saison.

„Das aller Wichtigste ist aber… sich nicht zu verlieren“.

Welchen Tipp habt ihr für DIY-Begeisterte, die ihr Hobby zum Beruf machen möchten?

Ich möchte hier niemanden entmutigen. Es gehört schon eine Menge mehr dazu, als nur Produkte zu entwickeln, um erfolgreich mit dem zu sein, was man macht. Für uns war alles Neuland. Die erste Motivation, nämlich die Entwicklung von Produkten ist nur eine kleine Aufgabe, die man hat, wenn man ein Unternehmen führen möchte. Da gibt es noch die Steuer, den Versand, den Zoll, die Logistik, das Personal, die Verwaltung der Daten, die Produktprüfungen, die Fotografie, den Vertrieb (den wir auch erst seit diesem Jahr anfangen aufzubauen) das Marketing, die Produktentwicklung, die Verhandlung mit Herstellern, Reklamationen… ich könnte noch eine Stunde weiter schreiben.

Wenn man wirklich etwas Größeres auf die Beine stellen will, ist ein guter Tipp, nach Fördergeldern zu gucken, sich beraten zu lassen, was man bekommen kann und dann ein Gründercoaching zu machen. Haben wir auch gemacht und hat uns sehr geholfen. Wir haben sogar jetzt noch in diesem Jahr ein Unternehmenscoaching gemacht, um einfach viel mehr über unternehmensstrategische Dinge zu lernen.

Das aller Wichtigste ist aber, sich bei der Fülle der Aufgaben die man auf einmal erledigen muss, nicht zu verlieren, sich treu zu bleiben. Nicht irgendwann anzufangen, Produkte nur noch nach Trends zu entwickeln, oder nur zu denken, was könnten denn den Kunden gefallen. Nein, die Produkte müssen in erster Linie dich selber begeistern, nur dann sind sie authentisch!

Wer die Mädels von SNUG.STUDIO online antreffen möchte, findet sie auf ihrer Webseite oder auf Facebook. Shoppen kann man ihre Produkte hier oder auf DaWanda.

Baumschmuck von Snug.Studio

GEWINNSPIEL

Hat euch das Interview Lust auf mehr gemacht? Dann könnt ihr vielleicht schon bald ein tolles SNUG.STUDIO-Produkt in den Händen halten. Passend zur Weihnachtszeit, habt ihr nämlich bis 12. Dezember die Möglichkeit ein Baumschmuck-Set aus Holz zu gewinnen. (SNUG.TRIO – 3 Anhänger, 16,90€)

Wer dieses wunderbare Give-Away gewinnen möchte, muss einfach folgende Regeln beachten:

Hinterlässt mir hier auf der Seite einen kurzen Kommentar und verratet mir wie ihr Weihnachten zuhause inszeniert. Alle die zusätzlich meine Facebook-Seite oder mein Instagram liken oder sogar den Beitrag teilen, bekommen eine zusätzliche Stimme. Notiert mir einfach in den Kommentaren wo ihr den Beitrag geteilt habt.

  • Teilnahmeschluss ist der Freitag, 12. Dezember 2014, 24 Uhr.
  • Der Gewinner wird unter allen gültigen Kommentaren mittels Random.org ausgelost und per Mail benachrichtigt.
  • Teilnehmer müssen mindestens 18 Jahre alt sein.
  • Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden.
  • Ich verschicke nur nach Deutschland.

Viel Glück euch allen! Ich drücke die Daumen!

L04_03_SNUG_TRIO_06

22 Kommentare

  1. Genau mein Geschmack, diese Anhänger. Schlicht und unaudringlich. So ist hier bei uns auch das Weihnachtsfest. Kaum Deko, nur vier Kerzen und Tannenzapfen. Ein Bisschen Musik und an Heiligabend ein Kleinfamilien Candlelightdinner.

  2. Ich inszeniere gar nichts. Das überlasse ich meinen Eltern und Schwiegereltern… ich setze mich auf deren Couch und schaue mir das bunte Treiben um mich herum an. Wir sehen uns recht selten und so kann ich das sehr geniessen. :)

  3. Tolle Anhänger! An Weihnachten ist bei uns immer alles schön bunt aber natürlich dekoriert! Sie würden auf jeden Fal dazupassen. :)

  4. An Weihnachten kommt auch die Familienmitglieder von außerhalb angereist und wir verbringen ein paar gemütliche Tage mit viel leckerem Essen, Spaziergängen und Gesellschaftsspielen.

  5. die Anhänger sind absolut bezaubernd und würden hervorragend in meine diesjährige puristische Weihnachtsdeko in weiß und Holz passen
    Viele Grüße
    Carolin

  6. Weihnachten wird bei uns ganz traditionell zelebriert, mit Weihnachtsbaum, Licherbogen & Räucherkerzen, die der Wohnung einen herrlich-weihnachtlichen Duft verleihen.

  7. wir feiern Weihnachten mit der ganzen Verwandtschaft – ohne Trubel ist es nicht wirklich Weihnachten :D Da darf Deko natürlich nicht fehlen und diese hier würden unser Sortiment deutlich verschönern;)

  8. Ich feier Weihnachten zu Hause mit meiner Mami, meinem Bruder und seiner Freundin. Wir feiern Heiligabend bei uns zu Hause dort machen wir dann auch Bescherung und es gibt Raclette. Am 1. Feiertag fahren meine Mami und ich zu Meinem Bruder und seiner Freundin zum Brunchen und am 2. Weihnachtsfeiertag haben wir nichts geplant.

    bk@bcproject.de

    Facebook: Benjamin Koroll

    Instagram: bennikoroll

    Mein Post:
    https://www.facebook.com/Benniko/posts/742492749162109

  9. Wir halten es auch sehr minimalistisch. Der Fokus liegt bei den Geschenken unter dem Baum. Die verpacken wir immer hübsch, beschriften was das Zeug hält und dann traut sich fast nie jemand sie zu öffnen.

    Am Ende schlagen wir uns dann die Bäuche voll!

  10. Oh, wie hübsch! Ich hab es zuhause auch ziemlich schlicht, aber gemütlich mit viel weiß, gold und vor allem Kerzen!

  11. Dieses Jahr feiern wir mit Baby nur im kleinen Kreis.
    Kerzen, Kekse und schöne Weihnachtsdeko.
    Die tollen Holzhänger würden da noch ganz wunderbar dazu passen ;)

    Weihnachtliche Grüße,
    Bine.

  12. die deko ist recht zurückhaltend. zum einen bewusst so gewählt, zum anderen haben wir einfach nicht so viel. meine Mama wollte mir schon eine Menge andrehen, aber ich war wählerisch.
    ein paar Sterne aus holz, Keramik und Papier, Kerzen und einen tollen Kranz aus zweigen (keine Tanne) von meiner Oma.

Schreibe einen Kommentar zu Bine Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.